Neue Kunden per Internet gewinnen

(djd). Immer mehr Verbraucher kaufen Reifen für ihr Fahrzeug online. Das bedeutet aber nicht, dass die Kfz-Werkstatt um die Ecke leer ausgeht. Schließlich kann oder will nicht jeder Autofahrer die Reifen selbst montieren. Entsprechend hoch ist weiterhin der Bedarf an flexiblen und qualifizierten Fachbetrieben. Als Servicepartner etwa von Delticom können Werkstätten sogar neue Kunden gewinnen, indem der Verbraucher beispielsweise unter ReifenDirekt.de oder Tirendo eine Bestellung aufgibt und direkt die Montage vor Ort dazu bucht. Damit erschließen sich den Werkstätten neue Zielgruppen und zusätzliche Geschäfte, ganz ohne eigenen Werbeaufwand.

Kleinere Kfz-Fachbetriebe vor Ort profitieren vom Onlinehandel

Foto: djd/autoreifenonline.de/Getty

Das Lager einfach auslagern: Kfz-Werkstätten können Flächen und Kosten einsparen, indem sie Reifen und Ersatzteile flexibel online ordern.
Foto: djd/autoreifenonline.de/Getty

(djd). Verbraucher erwarten heute im Handel wie selbstverständlich eine üppige Auswahl, möglichst direkt zum attraktiven Preis verfügbar. Kleinere Fachbetriebe wie etwa Autowerkstätten stellt das vor Herausforderungen. Angesichts der Vielfalt an Fahrzeugen ist es für sie kaum möglich, Reifen und Ersatzteile für verschiedenste Modelle vorzuhalten. Zudem ist Lagerfläche teuer. Neue Chancen eröffnen sich den örtlichen Werkstätten durch Onlinebestellsysteme speziell für Gewerbekunden. Auf diese Weise können auch kleine Betriebe um die Ecke in Sachen Service und Auswahl mit deutlich größeren Konkurrenten mithalten, außerdem sparen sie noch Platz und Geld.

Digitalisierung für die Werkstatt um die Ecke

Den Kunden vor Ort am Fahrzeug beraten, direkt per Tablet oder Smartphone die benötigten Reifen sowie weitere Ersatzteile bestellen – und schon wenige Tage später montieren. Diesen zeitgemäßen Service können selbst kleine, unabhängige Werkstätten mit Online-Anbietern wie etwa Autoreifenonline.de bieten. Nach einer kostenfreien Registrierung als Händlerkunde können sie immer ad hoc genau den Reifen kurzfristig ordern, der gerade gefragt wird. Im selben Zuge kann die Lagerhaltung, die gebundenes Kapital darstellt, zurückgefahren werden. “Die Chancen der Digitalisierung sind nicht allein den großen Marktteilnehmern vorbehalten, sondern eröffnen gerade auch kleineren, flexiblen Werkstätten die Möglichkeit, den Service für ihre Kunden zu verbessern”, schildert dazu Andreas Faulstich, Leiter B2B (Geschäftskunden) bei Delticom, zu dem auch der Geschäftskunden-Onlineshop Autoreifenonline.de gehört.

Umfassende Auswahl ohne große Lagerkosten

Mit fast 20 Jahren Erfahrung hat der E-Commerce-Pionier zuverlässige Bestell- und Logistikprozesse aufgebaut, mit Onlineshops in 72 Ländern, schwerpunktmäßig für Reifen und Autozubehör. Die Profiplattform ist exklusiv gewerblichen Kunden vorbehalten. Neben Reifen von Motorrad über Auto bis zum Bus gehören auch Aluminium- und Stahlfelgen sowie über 500.000 Ersatzteile und Zubehör, Motoröle und Batterien zum Sortiment. Dadurch können auch spezielle Nachfragen flexibel und aus einer Hand bedient werden, ohne dass die Werkstatt vor Ort eigene Bestände vorhalten müsste – ein Vorteil gerade für kleine und mittlere Werkstätten mit nur eingeschränkten Lagerkapazitäten.