Foto NOZ v. Dienstag 16. Juli. 2019

Die NOZ berichtet über die Umsetzung der DSGVO in Kommunen

Alle niedersächsischen Kommunen setzen die 2018 in Kraft getretene EU-DSGVO (Datenschutzgrundverordnuung)  nur mangelhaft um. Das berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung (NOZ) am 19.7. Bei einer Prüfung von 150 Städten, Gemeinden und Landkreisen gab es demzufolge keine einzige Kommune, bei der alles gesetzeskonform lief.  Bemängelt wurden unter anderem Datenpannen. So stellte etwa eine Kommune eine Liste von Personen ins Internet,  die im Bürgeramt Hausverbot hatten. Die Kommunen nannten als Gründe für die Pannnen neben zu wenig Zeit und Personal vor allem aber das Fehlen verbindlicher Vorgaben.